Arduino UNO Projekte ohne Arduino Board.

Wer sich einen Arduino UNO R3 mal genauer angeschaut hat, stellt schnell fest, dass es sich um einen einfachen ATMEGA328P-PU Microcontroller handelt. Dieser Kosted je nachdem wo mann ihn kauft unter 4€ und nicht knapp 20€ wie das Arduino board.
Der Vorteil des Boards ist aber ganz klar die Riesige Community welche diverse Beispiele und fertige Projekte bereitstellt. Ebenso ist die IDE so aufgebaut, dass mann sich keine Gedanken um die Adressen des Mikrocontrollers machen muss, man Liest und beschreibt einfach die Ein- und Ausgänge.

Der Nachteil ist aber ganz klar der Preis. Will man wie in meinem Fall nur ein paar RGB-LED’s ansteuern so sind 20€ für das Board und dessen Platzbedarf ein unnötig großer Aufwand.

ACHTUNG: Der ATMEGA muss für die Verwendung mit dem R3 einen Speziellen Bootloader haben welcher einen Programmieradapter benötigt um diesen auf den μC zu brennen (siehe hier.). (Es werden aber auch ATMEGAs mit Arduino Bootloader verkauft)

Gebraucht wird neben der sonstigen Schaltung:

1x ATMEGA328P-PU     ca. 3,4€, 1x 16Mhz Quarz ca. 0,6€, 2x KERAMISCHER KONDENSATOR 18 PF (Passend zum Quarz) ca.0,1€

Dadurch hat man die Kosten schon auf unter 4,5 € reduziert.

Meine Grundschaltung sieht aktuell so aus:

Das Reduziert den Platzbedarf der Schaltung ebenfalls auf unter 50%.

Hier noch eine Gegenüberstellung der Arduino Benennungen  zu den PINs des ATMEGA:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.